Sie befinden sich hier: Gesundheitspolitische Veranstaltungen2017 > Neujahrsempfang

Neujahrsempfang 2017

Vor 170 geladenen Gästen gab Sozialminister Manne Lucha beim Neujahrsempfang der
B 52-Verbändekooperation Baden-Württemberg am 19.01.2017 in Stuttgart einen optimistischen Ausblick auf das gesundheitspolitische Jahr 2017. Der Minister für Soziales und Integration in Baden-Württemberg warb dabei für einen Ausbau der Telemedizin und er sprach sich für die Schließung von kleinen Krankenhäusern durch Zusammenlegungen und Schwerpunktbildungen aus. Gleichzeitig setzt das Ministerium auf die Förderung der Gesundheitsvorsorge vor Ort und untersützt die Kommunalen Gesundheitskonferenzen künftig mit 2 Millionen Euro pro Jahr.

Im Namen der B 52-Verbändekooperation begrüßte Anton Haupenthal die Gäste, zu denen neben weiteren Mitgliedern des Landtags auch Landtagspräsidentin Muhterem Aras gehörte. Haupenthal appellierte an die anwesenden Akteure im Gesundheitswesen, in der gemeinsamen konstruktiven Zusammenarbeit nicht nachzulassen. Kernaufgaben im Gesundheitswesen der nächsten Jahre seien die Überwindung der Sektorengrenzen und die Verschmelzung von stationären und ambulanten Versorgungsangeboten. Gleichzeitig müsse man die Menschen für ihre Gesundheitsvorsorge dort erreichen, wo sie leben und arbeiten. Der B 52-Förderpreis "Gesunde Kommune" sei für die Nähe zur Lebenswelt der Menschen ein gelungenes Beispiel. Schon 22 Städte und Gemeinden seien in den vergangenen Jahren für ihre vorbildlichen gesundheitsfördernden Projekte ausgezeichnet worden. Für 2016 kämen noch fünf weitere Kommunen als Preisträger hinzu.

Die Pressemitteilung zur Veranstaltung finden Sie hier: Gesundheit ist Thema der Zukunft

© Copyright 2018 Arbeitsgemeinschaft B 52-Verbändekooperation - Alle Rechte vorbehalten - TYPO3-Support: WACON Stuttgart/Ludwigsburg